Solarstromspeicher

Sonnenbatterie

An dieser Stelle werden in Zukunft zahlreiche Informationen zum Thema Solarstromspeicherung zu finden sein. Z.B. einige Videos:

Informieren Sie sich gern auch bei unseren Partnern:


NEU: Mit eigenem Stromspeicher günstigen Strom einkaufen!

Der Batteriespeicherhersteller "Deutsche Energieversorgung GmbH" bietet sich neuerdings auch als Stromversorger an. Eine neue Technik ermöglicht die Stromeinspeisung bzw. das Aufladen der Batterie direkt vom Batteriehersteller.

Flexibilität im Stromverbrauch, die wirtschaftlich honoriert wird.

DE (Deutsche Energieversorgung GmbH) kann aus folgenden Gründen den Strom preiswerter anbieten:

  1. 
DE kauft Strom an der Börse, wenn er günstig ist
  2. Genauere Planung des Stromverbrauchs
  3. DE spart Vertriebkosten
  4. Geringere Netzgebühren für den Verbraucher

Wie geschieht das?

Um 18:00 überprüft das DE Kontrollzentrum, wie viel Platz in Ihrem Speicher ist. Eine Solarstromprognose schätzt, wie viel Energie die Photovoltaikanlage am nächsten Tag erzeugen wird. Scheint wenig Sonne, wird der Speicher zwischen zwei und fünf Uhr nachts aufgeladen.

  1. Oberste Priorität hat die Aufladung mit eigenem Solarstrom
  2. Die nächtliche Nachladung erfolgt dann, wenn der Strompreis unter 20 Cent pro Kilowattstunde fällt
  3. Der Wärmespeicher kann mit einem Heizstab beheizt werden

Weitere Infos unter pv-magazin oder senec.ies (Deutsche Energieversorgung GmH).

Die Anlagen können über Zimmerei Michael Bischoff bezogen und montiert werden.


Erster Energiespeicher, der sich in 10 Jahren rechnet

Die "Deutsche Energieversorgung" hat ein Video zur Verfügung gestellt, das passend die Wirkung einer Photovoltaikanlage mit Solarstromspeicher erklärt.

Beschrieben wird auch die Wirtschaftlichkeit eines solchen Systems und wie über die Teilnahme an einem virtuellen Kraftwerk weitere Gewinne erzielt werden können.

>> Zum Info-Video

 

 


Sonnenstrom speichern und jederzeit verbrauchen

Anschaffung ist ohne Eigenkapital möglich, Solarstromanlagen finanzieren sich selbst.

SonnenbatterieKeinen einzigen Euro Eigenkapital investierten viele für diese Anschaffung, um von Energieversorger und Strompreis unabhängig zu werden, denn die PV-Anlage und der Solarstrom-Speicher finanzieren sich zur Zeit wie von selbst. Die Rahmenbedingungen für eine Investition in Photovoltaik sind so kundenfreundlich wie nie.

"Es ist ein gutes Gefühl, eigene Ökoenergie zu erzeugen, selbst zu verbrauchen und in die ständigen Preissteigerungen der Stromversorger nicht mehr involviert zu sein", sagen viele meiner Kunden. Die Anschaffungspreise für Solarmodule sind auf ein historisches Tief gesunken und die Effizienz der Modultechnik gestiegen. Die Zinsen historisch niedrig und wer die Anlage mit der Anschaffung einer Sonnenbatterie kombiniert, bekommt einen kräftigen Zuschuß. "Man kommt im Sommer auch ohne Sonne bis zu zwei Tage aus der Sonnenbatterie über die Runden, ohne auch nur ein Kilowatt vom Netzversorger einkaufen zu müssen", sagt der Photovoltaik- und Sonnenspeicherbetreiber aus Kehdingbruch und bemerkt weiter: "Stromausfälle sind kein Problem, da automatisch der Sonnenspeicher die Versorgung übernimmt“. Gerade in Armstorf ist letzten Samstag der Strom ausgefallen, aber "meine Kaffeemaschine lief weiter", konnte ich mich freuen (Michael Bischoff, Zimmermeister).

Die Photovoltaikanlagenbesitzer aus Meckelstedt, Sievern am See, Oberhüll bei Drochtersen, Kehdingbruch, Bremen und Hamburg, der Landwirt aus Beverstedt und viele Miteinwohner aus Armstorf bzw. Elbe-Weser Dreieck, alle haben eines gemeinsam: Wenn der Wäschetrockner oder ein anderer Stromfresser läuft, zahlt er keinen Cent für den Strom. Zur Zeit bestellen viele meiner Kunden PV Anlagen mit lange erprobter Stromspeichertechnik "LiFePO4 Akku", der den Betreibern viel Freude und sie vom Stromnetz nahezu unabhängig macht. Ein Kunde aus Kehdingbruch möchte seinen Fremdstrombezug auf 5 Prozent reduzieren, der Anteil am Eigenstrom beträgt somit 95 Prozent. Zusätzlich wird der restliche Strom gegen garantierte Vergütung ins öffentliche Netz eingespeist.

Für die Anschaffung einer Batteriespeicherlösung spielen Aufstellort und Platzbedarf eine erhebliche Rolle. Auch sollte das Gerät in Bezug auf Kilowattstunden Speicherkapazität flexibel nutzbar sein. Ein automatisches Batteriemanagement-System verhindert die vollständige Entladung. "Innerhalb von 20 Jahren nimmt die Kapazität der Batterie bei richtiger Handhabung nur leicht ab", so der Hersteller. Falls sich die persönlichen oder betrieblichen Bedingungen des Energiebedarfs ändern, technisch oder quantiativ bedingt, z.B. weil der Strompreis weiter steigt, dann sollte ein Batteriesystem ohne technische Verluste erweiterbar sein.

Noch vor einigen Jahren wurden solche Ideen belächelt. Jetzt gilt es für die stromintensive Landwirtschaft, Hotels, Bäckereien und Industrie die Stromkosten im Griff zu behalten, die Existenz zu sichern und für die Zukunft finanzielle Spielräume zu schaffen. Viele haben die richtige Entscheidung getroffen und werden beim Blick auf den Stromspeicher für die Investition beneidet.

Solarstrom von Michael + Ralf Bischoff – Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung

Unsere Arbeitsgemeinschaft konzipiert immer optimal und objektbezogen das richtige Energiekonzept, für jeden Solarstromkunden im Elbe-Weser-Dreieck individuell. Wir als Spezialist für PV-Komponenten legen Wert auf langlebige Stromspeichersysteme, vor allem deutscher Fabrikate. Wir kennen den Stromspeichermarkt sehr genau und können Sie über Stärken und Schwächen informieren.

Von Februar bis September maximal 10 Monate lang, ist es möglich, NICHT auf zugekauften Strom angewiesen zu sein. Virtuelle Kraftwerke, z.B. "Schwarmstrom" oder "Economic Grid" füllen in Zukunft die Lücken. Denn wenn Energie dort verbraucht wird, wo sie entsteht, sind neue Hochspannungstrassen überflüssig, und man minimiert Leitungseinbußen durch unnötige Transportwege.

"Als nächstes plane ich die Anschaffung eines Kleinwagen mit E-Antrieb und liefere damit einen Beitrag zur Schonung der Umwelt. Der Clou: Ich fahre bald in einem mit eigenem Strom betanktem Elektroauto. Mit 1.000 Kilowattstunden Überschußstrom, der momentan ins Netz verkauft wird, könnte ich 7.500 Kilometer weit fahren".

Autor: © Michael Bischoff, Mai 2015


Solarstrom als saubere Energie für finanzielle Sicherheit

Sonnenstrom mit System für Eigenverbrauch

Sauberer Strom zu kalkulierbaren Preisen, produziert von der eigenen Photovoltaikanlage – steigende Strompreise und die Abhängigkeit von Energieversorgern gehören damit der Vergangenheit an. Das ist keine Zukunftsmusik, sondern funktioniert schon heute.
Dazu werden zahlreiche Solarstromanlagen gleichzeitig als Dachhaut eingesetzt, zum Beispiel für die Sanierung maroder Dachflächen oder mit teiltransparenten Modulen für die Belichtung von Terassen- oder Carportdächern.
Unbestritten ist, dass der Eigenverbrauch zu finanziellen Einsparungen beim Strombezug von konventionell erzeugtem Strom führt. Doch das ist zu wenig. Die Solarenergie soll einen aktiven Anteil an der allgemeinen Stromversorgung übernehmen. Wer die dezentrale Stromversorgung mit Eigen-Erzeugtem Strom vorantreiben möchte, hat mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten die Stromrechnung extrem zu senken.

Grundsätzlich ist die Optimierung der Unabhängigkeitsquote in folgenden Schritten möglich und zwar wenn Solarstromerzeuger:

  1. Ihr Stromverbrauchsverhalten der solaren Erzeugung anpassen (was für Solarstrom schnell an Grenzen stößt). Der Verkauf von überschüssigen Solarstrom wird deshalb zur Zeit noch auskömmlich vergütet.
  2. in Stromspeicher investieren, die Industrie lockt zur Zeit mit zahlreichen Markternführungspreisen, dazu kann man unter Umständen einen Förderkredit mit Tilgungszuschuss der KfW Bank in Anschruch nehmen. Nach Expertenmeinung wird es hier in den nächsten 2 Jahren zahlreiche Quantensprünge geben.
  3. Solarstrom in Verbrauchskomponenten zu „speichern“ hier einige Beispiele die bereits in der Praxis angewendet werden: Heizstäbe erwärmen mit überschüssigen Sonnenstrom das Medium Wasser als Brauchwasser für Haushalt, Industrie und Landwirtschaft, und spart den Einsatz von fossilen Energieträgern wie Öl und Gas. Oder Kühlschrank und Kühlhauer werden in den Sonnenstunden auf ein Maximum herunter gekühlt.
  4. sofern Technik und Geräte kompatibel sind werden „Energie Manager“ eingesetzt die all diese Vorgänge steuern werden. Das E-Auto ist schon jetzt in Einzelfertigung fast bezahlbar.....

Entscheiden Sie sich für einen Batteriespeicher in Form eines Kasten auf Rollen oder an der Wand, die meisten Systeme sind problemlos auch nachrüstbar. Eine Anschaffung könnte aufgrund des Zuschuss für Eigenverbrauch für Anlagen ab dem Erstellungsdatum 1.1.2009 in besonderem Maß lohnen. Bei der Anschaffung eines neuen Verbrauchsgerätes sollte man von der Waschmaschine bis zur Kühlhalle auf technische Möglichkeiten achten. Die Solarstromindustrie ist mal wieder bestens gerüstet. Einige Anbieter haben bereits Rahmenverträge abgeschlossen und liefern überschüssigen Windstrom im Winter zum auffüllen der Batterie. (zum Beispiel: das „Economic Grid“ der deutschen Energieversorgung GmbH oder Lichtblicks „SchwarmDirigent“ über denn Kauf einer Sonnenbatterie).
 
Kundenentscheidungen
Oftmals kommt es im Rahmen meiner zahlreicher Beratungsgespräche zu der Frage:
Herr Bischoff lohnt sich diese Anschaffung? Das soll jeder selbst entscheiden sie bringt zumindest etwas ein, die Frage müsste nach meiner Meinung lauten: In welchem Zeitraum macht sich die Anschaffung nach den gegenwärtigen Rahmenbedingungen bezahlt?
Dass das Thema Unabhängigkeit und Eigenstromerzeugung die Menschen zunehmend beschäftigt, stellt auch ichimmer häufiger fest: „Kunden, die die Anschaffung einer PV-Anlage planen, fragen meist direkt nach Eigenverbrauch und Speicherlösungen. Hier kommt uns unsere Erfahrung mit Speichersystemen zugute und wir können unseren Kunden eine individuell angepasste Lösung anbieten.“ Neben der Freude am Solarstrom schafft man planbare Energiekosten für die Zukunft und schafft Freiräume für andere Investitionen.
 
Qualität vom Profi aus einer strukturierten Arbeitsgemeinschaft
Als Arbeitsgemeinschaft der Zimmerei und Solarstrom Michael Bischoff und die Elektro und Datentechnik Ralf Bischoff haben wir vor 10 Jahren Erfahrungen in dem Bereichen Photovoltaik sowie seit 2 zahlreiche Batteriesysteme verschiedener Art und Grössenordnung erfolgreich montiert. Alle Speicherlösungen und Solaranlagen sind in verschiedenen Ausführungen, auf Wunsch kundenspezifisch angepasst, knapp 500 solcher Anlagen sind bei uns im Elbe-Weser-Dreieck in Betrieb und erzeugen Solarstrom. Auf Grundlage des handwerklichen Ursprungs im Dachdecker und Zimmererhandwerks sowie in der modernen Elektro und Datentechnik ist es uns möglich jedes Vorhaben individuell zu planen und umzusetzen. Technologien wachsen zusammen und werden von unseren qualifizierten Handwerkern optimal umgesetzt!
 
Michael Bischoff - Zimmermeister und Gebäude-Energieberater des Handwerks
Vertriebsbeauftragter für Solare Speichersysteme.

> Nutzen Sie auch den SOLARSTROMRECHNER von unserem Partner SolarWorld.

Solarstromheizung

NEU: Infrarotheizung - bis 60% Ersparnis.

Die Kombination von Solarstromspeichertechnik und neuer Infrarotheizung bietet eine günstige Speicher- und Heizmöglichkeit.

 

Weiterlesen

Photovoltaik Finanzierung

Die SWK Bank bietet in Kooperation mit der KfW die Finanzierung von Photovoltaik Anlagen für Privatkunden im Angestelltenverhältnis mit Eigenheim in Deutschland an.

Achtung: Das Programm für Solarstromanlagen mit Sonnenbatterie startet am 30. Mai 2016.

Weiterlesen