Aktuelles und Messetermine - Aktionen 2015

Samstag, der 01.08.2015

Solarstrom-Hausmesse bei uns in Armstorf

Experten für alle Komponenten der erneuerbaren Energien treffen sich im Solarstromzentrum von Michael Bischoff in Armstorf zum Meinungsaustausch auf Norddeutschlands größtem Messeevent für Kundenfragen dieser Art – und Sie sind an diesem "Tag der offenen Tür" herzlich eingeladen!

Bei uns erhalten Sie Antworten auf alle Fragen für Ihre Energieversorgung der Zukunft. Zahlreiche Messe- und Infostände aus Handwerk und Industrie stehen Ihnen in diesem Jahr zur Verfügung. Sie finden dort ganzheitliche Komplettlösungen zu Ihrer Energieversorgung. Erfahrene und leistungsstarke Unternehmen aus ganz Deutschland liefern durch langjährige Erfahrung nachhaltig faire und zukunftsorientierte Lösungen.

Viele Menschen haben bereits ein Zeichen gesetzt: Sie produzieren mit einer Solarstromanlage auf ihren Privat-, Industrie- oder Gewerbedächern grünen Strom. Dabei liefern wir von der Zimmerei Bischoff GmbH die passenden Systemlösungen für jede Art von Dach. Wir erarbeiten ganzheitliche Analysen unter Einbezug von Strom und Wärmebedarf für jeden Gebäudetyp. Geschäftsführer Michael Bischoff bietet durch seine Ausbildung als Gebäude-Energie-Berater des Handwerks und den langjährigen Erfahrungen in der Montage von Photovoltaikanlagen und der Durchführung von energetischen Gebäudesanierungen eine bedarfsgerechte, ökonomische Sichtweise auf Energieverbrauch und Energieerzeugung.

Anschaffung ist auch ohne Startkapital möglich

Ob für junge Leute mit einem neuen Einfamilienhaus, Landwirtschaft und Gewerbe oder die Freifeldanlage – wir zeigen Ihnen Möglichkeiten der Fremdfinanzierung und Förderprogrammen. Das gilt für alle Größenordnungen und Ansprüche. Da Banken, Steuerberater oder herkömmliche Finanzdienstleister oftmals den enormen Wert des Eigenverbrauchs nicht erkennen und somit auch keine Anerkennung schenken, haben wir einen Pool von seriösen Sonderfinanzierungen für erneuerbare Energien entwickelt. Ein derzeit niedriges Zinsnivieu und die einmalige Konstellation in der Solarstromförderung sorgen für optimale Rahmenbedingungen für die Anschaffung einer Solarstromanlage. Bei einer Kreditlaufzeit von 10 Jahren finanziert sich die Solarstromanlage durch die zwei Einnahmearten meist von selbst, oder produziert bereits einen Gewinn: Priorität hat der Eigenverbrauch, der die Stromrechnung senkt, überschüssiger Strom wird durch die bestehende staatlich garantierte Einspeisevergütung für 20 Jahre auskömmlich vergütet. Und der Strompreis kann steigen wie er will, Ihren Strom liefert die Sonne kostenlos.

Viel Spaß bei der Sonnenstromernte! Genießen Sie auch unseren Sommergarten, er bietet genügend Gelegenheit zu Diskusionen und zum Ehrfahrungaustausch und für Essen und Trinken ist natürlich gesorgt.

Weitere Fragen zum Thema beantworten wir gerne unter Kontakt.


Aktionstag 21. März, 8.00 – 16.00 Uhr

Artikel in der EWA Elbe-Weser-aktuell

Sonnenstrom aus Armstorf: Halbiert Stromrechnung und spielt 1. Liga

ARMSTORF re · Rechtzeitig zum Frühlingsanfang am Samstag, 21. März, startet die Arbeitsgemeinschaft Solarstrom unter der Leitung von Michael Bischoff gemeinsam mit IBC Solar AG und dem Solarhandwerk die Aktion „Check und Cut.“ Von 8 bis 16 Uhr haben Besucher die Möglichkeit sich bei den qualifizierten Mitarbeitern ausführlich über Photovoltaikanlagen und Speichersysteme zu informieren. An diesem Aktionstag gibt es bei der Bestellung einer Sonnenstromanlage zudem 100 Euro Preisnachlass. Photovoltaikstrom aus einer Photovoltaikanlage kostet zwischen 8 bis 14 Cent, die gekaufte Kilowattstunde kostet leicht das Doppelte.

Symbolisch können daher die Kunden bei der Bestellung ihres eigenen Sonnenstroms bei IBC Solar ihre Stromrechnung um 50 Prozent abschneiden. Die Arbeitsgemeinschaft Solarstrom von Michael und Ralf Bischoff ist der verlässlicher Partner auf dem Weg zur eigenen Solaranlage. Termine für eine Beratung können unter (04773) 89 40 57 vereinbart werden.

Der Solarstrom aus Armstorf spielt schon lange in der Ersten Liga - nun folgen ihm auch die Faustballer des SV Armstorf. Den Jungs ist der Aufstieg von der 2. Bundesliga in die 1. Faustball-Bundesliga geglückt. Darum haben sich die Jungs anläßlich des erreichten Aufstiegs eine Floßfahrt zur Steigerung des Gemeinschaftsgeistes und der Akzeptanz dieses spannenden und genial einfachen Sports ausgedacht. Die Spieler, die alle aus Armstorf und umzu kommen, haben sich selbstverständlich sofort als Haupt-Sponsorenpartner für das Solarstromunternehmen Bischoff entschieden.


"Fachpartner“ von IBC SOLAR

Auszeichnung für Michael Bischoff GmbH: Beratung, Installation und Serviceleistung rund um Solarstrom auf höchstem Niveau

Armstorf, 26.02.2015 – Die Firma Michael Bischoff GmbH ist als Partnerunternehmen des Photovoltaik-Systemhauses IBC SOLAR in diesem Jahr als „Fachpartner 2015“ ausgezeichnet worden. Damit erhielt Michael Bischoff die begehrte Bescheinigung bereits zum zweiten Mal in Folge. Für Kunden in der Region des Elbe-Weser-Dreiecks ist das Siegel ein Garant für höchste Qualität bei Anlageninstallation, Serviceleistung und Beratung.

IBC FachpartnerFachpartner IBCDie Auszeichnung „Fachpartner“ wird von der 
IBC SOLAR AG im Rahmen ihres Fachpartner-Netzwerks jährlich an ausgewiesene Photovoltaik-Profis vergeben. Sie steht für eine hohe Kompetenz rund um Photovoltaik und bietet eine wichtige Orientierungshilfe für Kunden.
„Wir stehen für die professionelle Planung und Realisierung von Photovoltaikanlagen. Dazu gehören natürlich auch hochwertige Qualitätsprodukte“, betont Michael Bischoff, Geschäftsführer  von der Michael Bischoff GmbH. „Deshalb arbeiten wir seit vielen Jahren mit IBC SOLAR zusammen. Hier stimmen für uns Qualität, Beratung und Service, auf die wir vertrauen und die wir an unsere Kunden weitergeben können.“

Das Fachpartner-Netzwerk umfasst deutschlandweit rund 600 Betriebe aus dem Solarhandwerk, die als Partnerunternehmen auf die Produkte und den Service des Systemhauses aus Bad Staffelstein setzen. Die Fachpartner profitieren von einer umfassenden Unterstützung und treten gegenüber Endkunden als IBC SOLAR Spezialisten bei Photovoltaikprojekten jeder Größenordnung auf.


Neue Chancen für die Photovoltaik 2015

Für Gewerbe und Kommune:
Bedarfsgerecht und mit passenden Verträgen auch mit EEG 2014 wirtschaftlich.

Mit dem EEG 2014 wurde die EEG-Umlage auf selbst erzeugten und eigenverbrauchten Strom eingeführt. Dies betrifft in der Photovoltaik (PV) alle Anlagen über 10 kWp. Die Höhe der EEG-Umlage wird „gleitend“ eingeführt und erreicht 40 % ab dem Jahr 2017. Trotz dieser Belastung sind neue Anlagen weiterhin für den PV-Stromerzeuger wie für den PV-Stromverbraucher wirtschaftlich. Voraussetzung hierfür ist eine hohe Eigenverbrauchsquote, aus der die Wertschöpfung erzielt wird.

Passen Sie Ihre Solarstromanlagen bei über 10 kWp jetzt an.

Mit Solarstromerzeugungskosten von 10 bis 12 Ct/kWh über 20 Jahre werden Strombezugskosten von 16 bis 22 Ct/kWh netto ersetzt. Überschüssig eingespeister Strom stellt hingegen fast ein Nullsummenspiel dar, sind die EEG-Vergütungssätze mit 10 bis 12 Ct/kWh ähnlich hoch wie die PV-Strom- erzeugungskosten. Eine bedarfsgerechte PV-Anlagengrößenplanung ist sowohl beim Verkauf der PV-Anlage als auch deren Vermietung an den Kunden gleichermaßen wichtig.
Quelle: DGS Franken  - ganzer Artikel DOWNLOAD HIER

Photovoltaik Finanzierung

Die SWK Bank bietet in Kooperation mit der KfW die Finanzierung von Photovoltaik Anlagen für Privatkunden im Angestelltenverhältnis mit Eigenheim in Deutschland an.

Achtung: Das Programm für Solarstromanlagen mit Sonnenbatterie startet am 30. Mai 2016.

Weiterlesen